FAQ

Häufige Fragen – Rückfragenprotokoll

 

> Kann die Realisation auch außerhalb des Bahnhofes stattfinden?

Es muss immer ein Teil, möglichst der größere, im Bereich der Linie U5 verortet sein.

 

> Wie hoch ist das Künstlerhonorar?

Die Projekte werden unterschiedlich je nach ihrem Umfang, z.B. Anwesenheit vor Ort, honoriert.

 

> Wie lang ist die Präsentationsdauer?

Die Projekte werden unterschiedlich – je nach Format und Konzept – gezeigt, es gibt keine feste Präsentationsdauer.

 

> Müssen zum Beispiel Transportkosten in die Kalkulation eingerechnet werden oder gibt es Sponsoren für bestimmte Bereiche?

Im Budget müssen alle anfallenden Kosten kalkuliert werden.

 

> Kann die Projektzentrale für Präsentationen genutzt werden?

Ja.

 

> Wann können Projekte im Jahr 2015 frühesten beginnen?

2015 steht unter Finanzierungsvorbehalt, d.h. nur wenn der Senat die neuen Mittel bewilligt, kann „Was ist draußen?“ fortgesetzt werden. Damit wird ab April 2015 zu rechnen sein, d.h. frühester Realisierungsbeginn wäre danach.

 

> Wie können Projekte gestaltet werden, die zwei Jahre (2014/15) laufen sollen?

Hier müsste das Projekt in unabhängig voneinander funktionierende Teile gegliedert werden. Generell sind Ideen, die auf zwei Jahre angelegt sind, möglich und erwünscht.

 

> Wie gewährleiste ich die Anonymität?

Die Einreichung muss aus zwei Teilen bestehen, Formblatt + Präsentation der Idee, beide durch eine selbst erdachte Kennziffer ergänzt. Die Präsentation der Idee verbleibt ansonsten anonym. Beide Teile, Formblatt und Projektidee, werden in der formalen Vorprüfung voneinander getrennt.

 

> Müssen wir uns um die notwendigen Genehmigungen kümmern?

Wir werden die Beschaffung von Genehmigungen unterstützen.

 

> Ist das Format DinA2 nur gedacht zur Darstellung des Entwurfes oder sollen auch kurze Informationen zum Konzept integriert werden?

Das A2-Format kann beliebig genutzt werden, ist aber die maximale Größe. Wir freuen uns über kleinere Formate, eine Zeichnung, einen Text oder Ähnliches.

 

> Finden die Projekte in Absprache in einem bestimmten Zeitraum miteinander statt?

Die Projekte werden kuratiert und sich überschneiden können. Alle Termine und Zeiträume werden selbstverständlich mit den Künstler_innen abgesprochen.

 

> Wie sind die Eigentumsverhältnisse zur Realisierung?

Die nGbK erwirbt keine Rechte an den Kunstwerken.