Ellen Nonnenmacher und Eva Randelzhofer

»Wildwuchs & Ordnung«

Öffentliche Räume entlang der U5
April – Oktober 2017

       
Abschlusspräsentation am 7. Oktober 2017, station urbaner kulturen

   
   
Markierungen, Mitte, 27. August 2017



IGA-Samen sammeln, 1. Juli 2017

   
   


Markierungen, IGA-Zaun, 3. Juni 2017

   
   
Der Pavillon auf dem Kastanienboulevard von April bis Oktober 2017

   
Auftakt am 8. April 2017 auf dem Place Internationale

Mit öffentlichen Aktionen initiieren die Künstlerinnen Prozesse kollektiver Mikro-Umverteilung. Sie stellen Fragen im Stadtraum zu Eigentum, Ermächtigung und zum Umgang mit Natur. Mit einem Beteiligungsaufruf an die Nachbarschaft wird ein leerstehender Pavillon auf dem Kastanienboulevard zur seriellen Produktionsstätte individueller »Pflanzkübel To Go« aus Textiltaschen und Fließbeton. Es sollen dafür Samen u. a. vom Gelände der Internationalen Gartenausstellung (IGA) 2017 in Marzahn-Hellersdorf gesammelt und gesäht werden.

In kollektiven Aktionen werden die Pflanzkübel an Orten entlang der U5 aufgestellt, an denen unlängst Natur durch Neubauprojekte zerstört wurde. Die Kübel werden zu skulpturalen Markierungen kollektiver Stadtgestaltung von unten. Sie können wiederum von Passant_innen mitgenommen und weiter verteilt werden. Außerdem werden die Künstlerinnen an noch nicht bebauten Orten wild-wachsende Natur durch das Aussähen von Samen stärken.

Ellen Nonnenmacher und Eva Randelzhofer leben und arbeiten in Berlin. Ihr Wildwuchs-Projekt wurde für den Kunstwettbewerb ausgewählt, da es unterschiedlichste Orte zwischen Mitte und Hellersdorf miteinander verknüpft und Akteur_innen den öffentlichen Raum dort aktiv mitgestalten lässt.

Aktionen:

22. April, 6 + 20 Mai, 17 Juni, 15 Juli, 15–19 Uhr
Herstellung Pflanzkübel im Pavillon vis-à-vis station urbaner kulturen

3. Juni, 15 Uhr
Markierungen, IGA-Zaun.
Treffpunkt: Pavillon

1. Juli, 15 Uhr
IGA-Samen sammeln.
Treffpunkt: Infozentrum, Hellersdorfer Straße 159.
Begrenzte Plätze, Anmeldung wird erbeten: wildwuchsundordnung@web.de

22. Juli, 15 Uhr (neu: 27. August)
Markierungen, Berlin-Mitte.
Treffpunkt: Pavillon

7. Oktober, 19 Uhr
Abschlusspräsentation in der station urbaner kulturen


zwischenpraesentation_ca
  eroeffnung1_ca  elleneva_cl

eroeffnung2_ca  samentueten_cl  aktion3_ca

aktion1_cl  aktion5_ca  aktion2_ca
10. Dezember 2016: Präsentation einer Pflanzensamenbank in der station urbaner kulturen und Gießen der ersten To-Go-Kübel aus Fließbeton.

plakat_zwischen_hochend